Goldkurse

Gold ist in den aktuellen Zeiten von dauerhaften Finanzkrisen enorm populär. Viele Experten sprechen von Preisübertreibungen, denn letztendlich hat Gold kaum einen tatsächlichen wirtschaftlichen Wert.

Es lohnt sich der Blick auf die langfristige Entwicklung von Goldkursen unter dem Einfluss von historischen Ereignissen:

  • Jahr 1792. Coinage Act of 1792. Das Münzgesetz oder Mint Act wurde durch den Kongress der Vereinigten Staaten am 2. April 1792 beschlossen. Damit wurde die „United States Mint“ Prägestätte gegründet und die Münzprägung der Vereinigten Staaten reguliert. Verhältnis Gold/Silber 1:15.
  • Jahr 1812. Beginn des British-Amerikanischen Krieges.
  • Jahr 1834. Coinage Act of 1834. Verhältnis Gold/Silber 1:16
  • Jahr 1861. Beginn des amerikanischen Bürgerkrieges.
  • Jahr 1873. Coinage Act of 1873. Demonetarisierung des Silbers.
  • Jahr 1913. Federal Reserve Act. Gründung der FED.
  • Jahr 1929. Beginn der Weltwirtschaftkrise.
  • Jahr 1933. Executive Order 6102. Goldverbot in USA.
  • Jahr 1934. Gold Reserve Act. Dollar abgewertet auf 35$/oz
  • Jahr 1944. Bretton Woods Agreement.
  • Jahr 1971. Nixon-Schock. Aufkündung Goldeinlösgarantie. Ende des Bretton Woods Systems.
  • Jahr 1975. Public Law 93-373. Aufhebung Goldverbot.
  • Jahr 1979/1980. Hunt’sche Silberspekulation.

Goldkurse Chart langfristig

Chart „Goldpreis in US-Dollar pro Feinunze (ab 1792)

Zum Nachdenken:

„Gold geht durch alle Türen, ausgenommen durch die Himmelstüre.“  Sprichwort

Quelle: goldkurse.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*