Vermögen vererben

Grundlage einer sorgfältigen Nachlassplanung ist die Analyse Ihrer Vermögensverhältnisse und Ziele. Anschließend besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Berater (z.B. Private Banking) die Möglichkeiten für die Weitergabe Ihres Vermögens. Diese unterscheiden sich je nach Vermögensart, beispielsweise Geldvermögen, Wertpapiere oder sonstige Vermögensgegenstände. Auf diese Weise entwickeln Sie ein umfassendes Konzept für den Vermögensübergang, das Ihren Vorstellungen entspricht.

Vermögensubergang. Sie wollen Ihren Partner absichern sowie Ihr Vermögen auf die nachkommende Generation verteilen. Ihr Berater analysiert Ihre Finanz- und Vermögenssituation und bestimmt mit Ihnen, wie viel Sie selbst für Ihren Lebensabend benötigen und welche Teile Ihres Vermögens Sie weitergeben wollen.

Stiftungsmanagement. Sie möchten dauerhaft Gutes tun und langfristig helfen. Die Deutsche Bank ermöglicht Ihnen mit speziellen Angeboten und Dienstleistungen die unkomplizierte Gründung Ihrer eigenen Stiftung – auch mit einer vergleichsweise geringen Summe.

Testamentsvollstreckung. Um sicherzustellen, dass der Vermögensübergang wie gewünscht erfolgt, können Sie in Ihrer letztwilligen Verfügung einen Testamentsvollstrecker einsetzen. Welche Ziele Sie auch haben: Vertrauen Sie auf die Kompetenz Ihrer Bank – damit Ihr Vermögen sich ganz in Ihrem Sinne entwickelt und weitergegeben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*