Welche deutschen Banken eignen sich für Auswanderer?


Pixabay.com © JESHOOTS-com CCO Public Domain
Vor einer Auswanderung sollten die Finanzen klar geregelt sein.

Menschen, die aus Deutschland auswandern, gibt es schon lange. Es werden jedoch jährlich mehr, wie die amtliche Statistik aufzeigt:

  • 1991 – rund 99.000
  • 2014 – knapp 150.000
  • 2016 – etwa 281.000

Es bestehen zahlreiche Gründe für eine Auswanderung. So entscheiden sich beispielsweise Pensionäre und Rentner dafür, ihren Lebensabend in einem angenehmeren Klima zu verbringen. Sie suchen oftmals auch einen neuen Wohnort, an dem die Lebenshaltungskosten niedriger sind als in Deutschland. Zudem gibt es viele jüngere Menschen, die auswandern. Teilweise lockt ein interessanter Arbeitsplatz im Ausland. Häufig ist der Grund aber auch der Wunsch, aus dem Alltag auszubrechen, neue Erfahrungen zu sammeln und andere Orte sowie Menschen näher kennenzulernen. Zu den beliebtesten Ländern zählen:

Land Anzahl der Auswanderer (2016)
Schweiz 17.650
Vereinigte Staaten von Amerika 12.781
Österreich 10.283
Großbritannien 8.243
Türkei 6.230
Frankreich 5.895

Konto in Deutschland für Auswanderer: ja oder nein

Auswanderern stellt sich die Frage, ob Sie ihr Konto in Deutschland auflösen sollten oder nicht. Meist ist es ohne Probleme möglich, bedenken sollte man jedoch, dass in der Regel Kosten damit verbunden sind. Und dass die Verbindung in das Heimatland komplett abgebrochen wird, ist selten. Möglicherweise werden weiterhin Versicherungen im Heimatland bezahlt oder es bestehen noch Zahlungsverpflichtungen aus Verträgen. Eventuell verfügen einige Menschen über Einkommen, sei es in Form von Mieteinnahmen oder Dividenden.

Zahlreiche Auswanderer machen „Urlaub“ in Deutschland und besuchen ihre Familie und Freunde. Dann ist es ebenfalls praktisch, wenn weiterhin ein Konto vorhanden ist, um im eigenen Land kostengünstig Bargeld zur Verfügung zu haben. Ist eine deutsche Kreditkarte vorhanden, fallen – im Gegensatz zu einer ausländischen Geldkarte – keine eventuellen Umrechnungsgebühren an.

Überweisen der Rente aus Deutschland auf ein ausländisches Konto

Für den Erhalt der Pension oder Rente ist es nicht notwendig, im Heimatland weiterhin ein Konto zu besitzen. Die Deutsche Rentenversicherung überweist grundsätzlich die Zahlungen auch in das Ausland. Zu bedenken ist, dass relativ hohe Überweisungskosten entstehen können – diese trägt der Geldempfänger.

Ein weiterer Nachteil eines Kontos in einem anderen Land ist, dass der Transfer in der Regel deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Muss man beispielsweise in der neuen Heimat seine Miete zu Beginn eines Monats zahlen, kann ein verspäteter Geldeingang zu einem Problem werden.


Pixabay.com © jarmoluk CCO Public Domain
Einige deutsche Banken bieten mittlerweile eine kostenlose Kreditkarte an, mit der weltweit kostenlos in der passenden Währung Gelb abgehoben werden kann.

Rund um das Thema Kreditaufnahme

Wer einen Kredit bei einer Bank aufnehmen muss, um seinen Umzug in das Ausland zu finanzieren, kommt um ein Konto in Deutschland nicht herum. Die Raten müssen in der Regel monatlich überwiesen werden, wozu ein Dauerauftrag eingerichtet wird, sodass sich der Kreditnehmer monatlich nicht um eine pünktliche Überweisung kümmern muss. Geld von einer Bank oder Sparkasse zu leihen, erfordert grundsätzlich ein einiges Girokonto. Im Prinzip ist es eine Standard-Bedingung, denn aus dem Kontoverlauf schließen Kreditgeber unter anderem auf Solvenz und Vertrauenswürdigkeit.

Im Ausland ist es für Einwanderer oftmals deutlich schwieriger als in Deutschland, einen Kredit zu erhalten. Auswanderer, die weiterhin ein Konto in der alten Heimat besitzen, auf dem sich regelmäßige Umsätze zeigen, erhalten das benötigte Geld in jedem Fall leichter im eigenen Land.

3 Direktbanken im Vergleich

Ist die Entscheidung für ein Bankkonto in Deutschland gefallen, hat man die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Geldinstituten. Vor allem die Direktbanken bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Heutzutage werden die Geldgeschäfte dort nahezu ausschließlich online abgewickelt. Da spielt es keinerlei Rolle, ob man im Ausland wohnt oder nicht. Unter anderem sind es die N26, DKB und comdirect Bank in Deutschland, die sich für kontobesitzende Auswanderer empfehlen. Bei allen drei Banken entstehen keinerlei Kontoführungsgebühren.

N26 Bank

  1. Deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, im Ausland und ausländische Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Irland, Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Belgien, Portugal, Finnland, Litauen, Lettland, Luxemburg, Slowenien, Estland, Griechenland oder in der Slowakai dürfen ein Konto eröffnen.
  2. Maestro-Karte und Mastercard-Kreditkarte werden kostenlos zur Verfügung gestellt; etwa drei bis fünf Geldabhebungen monatlich in Deutschland sind kostenlos, darüber hinaus betragen die Gebühren je 2 Euro.
  3. Abhebungen im Euro-Raum sind uneingeschränkt kostenlos; außerhalb desselben fallen Gebühren in Höhe von 1,7 Prozent der Abhebesumme an.
  4. Es gibt keinen Guthabenzins und keinen Dispositionkredit.
  5. Der Kontoantrag kann online gestellt werden.

Comdirect Bank

  1. Deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, im Ausland und ausländische Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen ein Konto eröffnen.
  2. Girocard und Visa-Kreditkarte werden kostenlos bereitgestellt.
  3. Kostenlose Geldabhebungen (nur Cash Group Automaten) innerhalb Deutschlands mit Visa-Kreditkarte; im Euro-Raum mit Girocard kostenfrei an allen Geldautomaten; außerhalb ebenfalls mit Visa-Kreditkarte kostenlos an Geldautomaten mit Visa-Zeichen.
  4. Es gibt keinen Guthabenzins; der Dispozins beträgt 6,5 Prozent.
  5. Ein Online-Kontoantrag ist möglich.

DKB Bank

  1. Die Eröffnung eines Kontos ist für deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, im Ausland und ausländische Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich.
  2. Girocard und Visa-Kreditkarte erhält man kostenlos.
  3. Kostenlose Geldabhebungen (nur Cash Group Automaten) sowohl innerhalb Deutschlands als auch im Euro-Raum; außerhalb ebenfalls mit Visa-Kreditkarte kostenlos an Geldautomaten mit Visa-Zeichen.
  4. Es werden keine Guthabenzinsen gezahlt; bei einem Dispo fallen 6,9 Prozent an.
  5. Man kann einen Kontoantrag online stellen.

Auszeichnungen der DKB und der comdirekt Bank

  • DKB – Testsieger „Bestes Girokonto“ bei n-tv, Test 3/2015, „Bestes Girokonto aus einem bundesweiten Vergleich von 16 Banken bei MONEY; Ausgabe: 16/2015
  • comdirect – Gesamtsieger „Service €uro“ unter 34 Geldinstituten bei Bankentest, Ausgabe 05/2014; Testsieger „Girokonto 2015“ bei einem Vergleich von 44 Banken bei n-tv, Test 3/2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*