Änderungen Börsenplatz Frankfurt und XETRA Frankfurt

Consors teilte am 16.05.2011 mit einem Schreiben folgende Änderungen am Börsenplatz Frankfurt und XETRA mit:

Die Deutsche Börse AG, als Betreiberin des Börsenplatzes Frankfurt, plant verschiedene Änderungen:  

  1. Die Deutsche Börse AG stellt am Montag, dem 23. Mai 2011, den Wertpapierhandel in Aktien oder Anleihen am Börsenplatz Frankfurt von Parketthandel auf elektronischen Handel um. Infolgedessen werden alle offenen Orders an der Börse Frankfurt in Aktien oder Anleihen am 23. Mai 2011 vor Handelsbeginn gestrichen. Orders in Optionsscheinen und Zertifikaten (Segment „Scoach“) sind von der Umstellung und Streichung nicht betroffen. 
  2. Die vom Börsenplatz Frankfurt bisher erhobene Maklercourtage wird ab 23. Mai 2011 durch ein Handelsentgelt ersetzt.  
  3. Der Handel von Wertpapieren, welche auf XETRA Frankfurt im Handelsmodell „Auktion“ (One Auction Only) notiert werden, wird mit Ablauf des Handelstages am 27. Mai 2011 eingestellt. Alle offenen Orders für diese Wertpapiere auf XETRA Frankfurt werden mit Ablauf des 27. Mai 2011 automatisch gelöscht. Bereits ab 23. Mai 2011 können diese Wertpapiere an der Börse Frankfurt im Handelsmodell „Fortlaufende Auktion mit Spezialist“ gehandelt werden. Wir bitten Sie, Ihre Aufträge auch hier ggf. über den Börsenplatz Frankfurt neu einzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*