Mobiles Bezahlsystem Square

Square ist ein mobiles Bezahlsystem, welches speziell für den POS (Point of Sale) entwickelt wurde. Sofern Händler ein Square-System installieren, können Kunden mit Hilfe der App bargeldlos und mit nur einigen wenigen Klicks am Tablet oder Smartphone den Betrag bezahlen – ganz ohne klassische EC- oder Kreditkarte. Das Start-Up wurde im Jahr 2009 in San Francisco gegründet und feierte im Jahr 2010 seine Markteinführung. Mittlerweile wird es nach Unternehmensangaben für mehr als 130 Währungen eingesetzt. Vorwiegend kommt es dafür in den USA, Kanada und Japan zum Einsatz.

Mobiles Bezahlsystem Square – bargeldlose Zahlung immer und überall

Für den Einsatz am POS bietet das Unternehmen verschiedene Komponenten an, darunter beispielsweise den Reader, der eine Schnittstelle zwischen mobilem Endgerät und Kreditkartenlesegerät herstellt. Der Reader war das erste Produkt im Portfolio von Square, welches sich seither kontinuierlich erweitert hat. Unter anderem werden aktuell noch moderne Kassengeräte und Scanner mit mobiler Schnittstelle geführt, die direkt an der Kasse eines Ladengeschäftes oder von Dienstleistern eingesetzt werden können. Immer besitzen diese eine direkte Schnittstelle zur App und zu weiteren Analyse-Programmen, welche ebenfalls von Square bereitgestellt werden. Mit denen ist nicht nur die traditionelle Kassenführung möglich, sondern auch weiterführende Analysen lassen sich auf diese Weise auswerten. Um Händler in der Anwendung der eigenen Produktpalette zu unterstützen, kooperiert das Unternehmen mit weiteren Vertretern von Handelssoft- und Hardware – beispielsweise Stitch Labs, SumAll oder IFTTT.

Auch Geldtransfers zwischen zwei Personen lassen sich durch das mobile Bezahlsystem Square abwickeln. Mit Square Cash, welches ähnlich wie PayPal funktioniert, kann der gewünschte Betrag digital mit Hilfe der E-Mail und eines einzigartigen Usernamens übermittelt werden. Über das Square Capital System werden kurzfristige Finanzierungsmöglichkeiten für Händler und Unterhändler bereitgestellt. Statt wie bei einer Bank an eine Frist gebunden zu sein, wird der fällige Betrag über einen Anteil an allen künftigen erfolgten Transaktionen zurückgezahlt. Das soll Händlern mehr Freiheiten gewähren und für Square dennoch eine vollständige Tilgung ermöglichen.

Allround-Finanzdienstleistungen auf digitaler Basis

Das Produktportfolio von Square wurde seit der Gründung kontinuierlich erweitert. Der digitale Payment-Dienstleister wird damit immer interessanter für Händler und Privatpersonen, die sich schnell Geld hin- und herschicken möchten oder fällige Rechnungen am POS begleichen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*