Konjunkturzyklus Grafik

Brent Smith, Fondsmanager bei Franklin Templeton, ist angesichts starker Konjunkturdaten überzeugt, „dass wir uns in der späten Expansionsphase des Konjunkturzyklus befinden“. Diese bietet wie die frühe Expansionsphase starke Markterträge. Allerdings lassen die Gewinne schnell nach, wenn der Zyklus in die frühe Kontraktion übergeht. Ein Einbruch bei den Aktienkursen, so Smith, könnte diesen Abschschwung vorwegnehmen. Die Grafik zeigt die annualisierten globalen Aktienerträge des MSCI Weltindex bzw. des MSCI All Country Weltindex von 1975 bis heute.

Konjunkturzyklus / annualisierte globale Aktienerträge in US-Dollar

konjunkturzyklus-grafik

  1. fruhe Expansion
  2. späte Expansion
  3. frühe Kontraktion
  4. späte Kontraktion

Unter Konjunktur versteht man Schwankungen im Auslastungsgrad des Produktionspotentials einer Volkswirtschaft. Weiterhin können mehr oder weniger regelmäßige Schwankungen ökonomischer Größen stattfinden wie z. B. Produktion, Beschäftigung, Zinssatz und Preise mit der Folge, dass zyklische Schwankungen der gesamtwirtschaftlichen Aktivität entstehen können. Gemessen werden kann dieses durch den Grad der Kapazitätsauslastung. Der wichtigste Indikator hierfür ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Genauer versteht man unter dem Begriff Konjunktur, wenn Nachfrage- und Produktionsschwankungen zu Veränderungen des Auslastungsgrades der Produktionskapazitäten führen (in Abgrenzung von der Entwicklung der Kapazitäten im Sinne von wirtschaftlichem Wachstum selbst) und wenn sie eine gewisse Regelmäßigkeit aufweisen (in Abgrenzung von einmaligen Sondereinflüssen).

Diese in Konjunkturzyklen wiederkehrende wellenförmige Veränderungsweise des wirtschaftlichen Aktivitätsniveaus innerhalb einer Marktwirtschaft wird durch die Konjunkturtheorien untersucht und zu erklären versucht. Dabei werden unterschiedliche Methoden angewandt, um aus den beobachteten Daten das regelmäßige Ablaufmuster eines Konjunkturzyklus zu gewinnen, insbesondere dessen oberen und unteren Umkehrpunkt.
Quelle: MSCI, Franklin Templeton, Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*