qonto Geschäftskonto

Das vielversprechende Geschäftskonto-Angebot von Qonto für Sie einmal näher getestet – worum es sich beim Qonto-Anbieter handelt und was dieser bietet

Mit dem Ziel, Themen wie den Banking-Service sowie die digitale Buchhaltung zu revolutionieren sind die beiden Gründer Steve Anavi und Alexandre Prot im Jahre 2015 angetreten, indem diese den Qonto-Anbieter gründeten. Dieser entstand zunächst aus der von den Gründern gekauften Firma Smok.io. Ein ganzheitliches Finanzmanagement-Tool mit angeschlossener (Prepaid-)Kreditkarte zu schaffen sowie eine Plattform zu bieten, die Freelancern, Selbstständige sowie Unternehmen im klein- und mittelständischen Bereich eine deutliche Erleichterung bei verschiedenen Aufgaben bietet, sollte die Zielstellung des neue Qonto Geschäftskontos werden. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen rund 200 Mitarbeiter und unterhält seinen Hauptsitz in der französischen Hauptstadt Paris. Bisweilen nutzen rund 25.000 Unternehmen weltweit die vorteilhaften Services des Qonto-Anbieters. Wir haben uns daher im Folgenden einmal mit dem vielversprechenden Qonto Firmenkonto und der Qonto-Prepaid-Kreditkarte zum Konto vertraut gemacht und möchten Ihnen unsere unabhängigen Erfahrungen gern mittels eines unabhängigen Tests darlegen.

Aus diesen Gründen benötigen Freelancer, Selbstständige und Unternehmen überhaupt das Geschäftskonto des Qonto-Anbieters

Geschäftskonten wie zum Beispiel das Geschäftskonto-Angebot des Qonto-Anbieters sind für Freelancer, Selbstständige und Unternehmen verpflichtend, um private und entsprechend geschäftliche Finanzen bestmöglich zu ordnen und voneinander zu trennen. Speziell alle haftungsbeschränkten Gesellschaften unterliegen gemäß dem Gesetzgeber der Unterhaltungspflicht eines Geschäftskontos. Einige Gesellschaftsformen können beispielsweise erst dann wirklich gegründet werden, sobald das Stammkapital auf dem Geschäftskonto eingegangen ist – zum Beispiel bei einer UG (§5a Absatz 2). Weiterhin können Geschäftskontos auch zur digitalen Buchhaltung wie zum Beispiel zur Rechnungserstellung sowie zum Einlesen von Belegen genutzt werden. Durch einen separaten Zugang können Ihre Daten auch gleich Ihrem Steuerberater zugänglich gemacht werden.

Qonto Geschäfstkonto - Die Neo-Bank für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen

So eröffnen Sie ein Qonto Firmenkonto

Für die Gründung eines Geschäftskontos beim Qonto-Anbieter müssen die einzelnen Gesellschafter oder Bevollmächtigten zunächst einige Unterlagen zur Verfügung stellen, die zusammen mit den Kontoeröffnungsunterlagen beim Qonto-Anbieter eingereicht werden müssen. Dabei handelt es sich zunächst um die Identitätsnachweise aller Gesellschafter oder Bevollmächtigten – hierfür können entweder gültige Personalausweise oder Reisepässe verwendet werden. Weiterhin muss eine entsprechende Anmeldung beim zuständigen Gewerbeamt vorliegen. Darüber hinaus ist ein aktueller Auszug aus dem Handelsregister notwendig. Sind die genannten Unterlagen zur Hand, sollten sich im nächsten Schritt die Kontoeröffnungsunterlagen für ein Geschäftskonto beim Qonto-Anbieter auf der Qonto-Webseite heruntergeladen werden. Diese müssen dann vollständig ausgefüllt werden – unter anderem mit den Kontaktdaten des Unternehmens wie zum Beispiel Firmenadresse, Telefonnummer und Geschäfts-Email-Adresse – und danach noch verifiziert werden. Für die Verifikation kann entweder das Post-Ident- oder aber das Video-Identifikationsverfahren genutzt werden. Nach erfolgreich durchgeführter Verifikation werden die neuen Zugangsdaten dann separat per Post an die jeweiligen Kontoinhaber oder Bevollmächtigten versandt. Ab diesem Zeitpunkt ist das Firmenkonto des Qonto-Anbieters dann vollumfänglich nutzbar.

Das bietet Ihnen das Qonto Geschäftskonto insgesamt

Das Geschäftskonto des Qonto-Anbieters ist insgesamt mit einem vielseitigen Leistungsspektrum ausgestattet. Per Online-Banking kann all Beteiligten (also auch Buchhaltern, Wirtschaftsprüfern und den einzelnen Gesellschaftern) ein separater Zugang zum Konto ermöglicht werden. Die integrierten Buchhaltungstools ermöglichen einen erstklassigen Überblick über alle Einnahmen und Ausgaben und ermöglichen die Wiedergabe einer unbegrenzten Umsatzhistorie. Weiterhin können im Rahmen des Geschäftskontos beim Qonto-Anbieter auch sogenannte Real-Time-Notifications realisiert werden – also Echtzeitüberweisungen. Im Unternehmen anfallende Buchungsbelege können überdies direkt abfotografiert und eingelesen werden.

⇒ Jetzt das Geschäftskonto von Qonto eröffnen!

Die Leistungen des Qonto-Anbieters werden in Form von 3 verschiedenen Kontomodellen angeboten: Das Solo-, das Standard- sowie das Premium-Kontomodell. Das Solo-Angebot eignet sich vor allem für Freelancer und Solo-Selbstständige, da jenes mit genau einer Qonto-Businesscard, bei der es sich um eine Prepaid-Kreditkarte handelt, ausgestattet ist. Für Selbstständige mit mehreren Mitarbeitern oder kleinere Start-ups eignet sich hingegen das Standard-Modell, welches umfangreichere Leistungen bietet und zudem mit 5 Qonto-Businesscards ausgestattet ist. Erst die Premium-Version eignet sich nach unserer Ansicht für KMUs, da dieses Kontomodell auf Wunsch mit einer unbegrenzten Anzahl an Qonto-Businesscards ausgestattet werden kann, die zudem als Sachbezugskarten für Mitarbeiter genutzt werden können.

Der Kundenservice des Qonto-Anbieters einmal für Sie getestet

Speziell diesen Bereich haben wir uns in Augenschein genommen, da der entsprechende Geschäftskonto-Anbieter in Notfällen auch schnell erreichbar sein sollte. Da es sich beim Qonto-Anbieter grundsätzlich um eine Direktbank handelt, kann zwar kein eigenes Filialnetz für individuelle Kundenanfragen aufgesucht werden, wohl aber kann der zuverlässige Telefonsupport des Qonto-Anbieters kontaktiert werden. Dieser steht rund um die Uhr für potenzielle Kundenanfragen zur Verfügung und kann unter der Telefonnummer 0800 7241762 erreicht werden. Darüber hinaus kann aber auch der Email-Support des Qonto-Anbieters unter hallo@qonto.eu kontaktiert werden. Die Warte- und Servicezeiten sind in der Regel kurz und für jedes Problem haben die Mitarbeiter des Qonto-Anbieters sofort eine Lösung parat.

Der Punkt Sicherheit beim Qonto-Anbieter

Aufgrund seines Hauptsitzes in Frankreich unterliegt der Qonto-Anbieter regulierungstechnisch der dort ansässigen ACPR-Regulierungsbehörde. Die Regulierungsbehörde stellt unter anderem sicher, dass der Qonto-Anbieter sein Firmenkapital in jedem Fall getrennt von den vorhandenen Kundeneinlagen bilanziert. Weiterhin wird jedem Geschäftskonto eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro gewährt. Dadurch genießt das Geschäftskonto des Qonto-Anbieters nach unserer Ansicht einen erstklassigen Sicherheitsstandard und kann daher als sicher und seriös eingestuft werden.

Fazit zum Geschäftskonto-Angebot des Qonto-Anbieters

Das Geschäftskonto-Angebot des Qonto-Anbieters eignet sich nach unserer Ansicht bestens für Selbstständige und Freelancer sowie für Klein- und mittelständische Unternehmen. Es ist zum einen mit vielseitigen Funktionen fürs Banking ausgestattet, welches nicht nur dem Kontoinhaber selbst, sondern auch Bevollmächtigten, Angestellten oder dem Steuerberater einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu den Finanzen oder Sachbezügen des Unternehmens bieten. Darüber hinaus ist vor allem die zum Konto ausgelieferte Qonto-Businesscard praktisch, bei der es sich grundsätzlich um eine Prepaid-Kreditkarte handelt. Diese kann daher nicht überzogen werden und kann nur für die für diese freigeschalteten und auf dem Konto hinterlegten Beträge in Anspruch genommen werden. Weiterhin fiel uns auf, dass es sich beim Qonto-Anbieter um einen seriösen und zur Banque de France gehörigen Direktbank-Ableger handelt, der ein vollumfängliches Sicherheitsangebot zur Verfügung stellt. Die einzelnen Kontomodelle eignen sich ideal für die einzelnen Gruppen: Einzelne Freelancer und Solo-Selbstständige sowie kleinere Start-ups und schlussendlich auch Klein- und mittelständische Unternehmen, sodass der Qonto-Anbieter hier für jeden Zielgruppe das passende Kontomodell parat hält.

⇒ Geschäftskonten unverbindlich vergleichen!