Azimo


Anzeige

Azimo LogoAzimo als Online Geldinstitut hat sich auf das Versenden von Geld spezialisiert. Hierbei werden die Werte genutzt, die dem heutigen Leben am besten entspricht:

  • Man arbeitet ausschließlich online.
  • Damit tragt man der gewünschten und gelebten Mobilität Rechnung.
  • Dabei sind soziale Werte als Firmenphilosophie maßgeblich

Die Motivation für das Firmenkonzept entstand bei den StartUps aus London aus Unzufriedenheit mit bisherigen Geldtransfermöglichkeiten. Seit 2012 ist das junge Unternehmen am Markt, und seit 2014 auch in Deutschland verfügbar.

Im bewussten Gegensatz zu Konkurrenten, die etwa an großen Bahnhöfen und Flughäfen Filialen unterhalent, arbeitet man hier nur Online.

Das spart einige Kosten, die man sonst für Mieten und auch Personal veranschlagen müsste. Dies ermöglicht es dem sozial denkenden Unternehmen, die Kosten für Geldtransfera im Vergleich zu anderen Anbietern und Banken um bis zu 85 Prozent zu unterbieten.
Das System von Azimo funktioniert weltweit. Die Basis steht in London. Mittlerweile können über 190 Länder von dem fairen Geldtransfer profitieren. Azimu spendet Teile der Gewinne an Zielländer und motiviert die Nutzer, das Gleiche zu tun. In Zukunft will man den klassischen Zehnten, also 10 Prozent der Gewinne an Stiftungen geben.

Durch Nutzung moderner Geräte wie PC, Smartphone oder Tablet kann man überall die bequemen und günstigen Dienste nutzen und hat sie auch immer bei sich.

Der Geldtransfer erfolgt in drei Schritten:

  1. Zunächst teilt man als Kunde den Empfänger des Geldes mit. Das kann jeder Person, eine Firma oder auch man selber sein. Die Registrierung erfolgt in Sekunden mit nur wenigen Daten, die selbstverständlich vertraulich behandelt werden. Ein Login über Facebook ist ebenso möglich.
  2. Als nächstes erfolgt die Angabe des Betrages. Die Zahlung kann auf jedes Konto, auf 200.000 Geldempfangsstellen oder auch an Privatadressen erfolgen.
  3. Nach der Bestätigung ist das Geld schon unterwegs. Die Zahlung funktioniert über Internetbanking als Überweisung oder über Kredit- oder EC-Karte. Der Transfer kann jederzeit im Dashboard vom Auftraggeber verfolgt werden.