BN Bank


Anzeige

BN BankDie BN Bank ASA hat sich als norwegische Internetbank positioniert. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte das in Trondheim ansässige Geldinstitut eine Bilanzsumme von 37 Milliarden norwegischen Kronen (NOK). Das im Jahre 1961 gegründete Institut befindet sich im Besitz der Spare-Bank-1 Gruppe, eines finanzkräftigen Konsortiums norwegischer Sparkassen. Attraktiv für deutsche Kunden ist die Eröffnung eines verzinsten Fremdwährungskontos in der norwegischen Währung NOK.

Highlight: Festgeldanlage in norwegischer Währung

Für deutsche Anleger bietet die norwegische BN Bank ASA ein Fremdwährungskonto mit interessanten Rahmenbedingungen. Einlagen liegen beim Gegenwert von 10.000 Euro in norwegischer Währung als Mindesteinlage und einer Maximaleinlage von 240.000 Euro (EUR) in NOK. Die Laufzeit beträgt 12 Monate, bei kostenloser Kontoführung. Der Zinssatz wird zum Vertragsbeginn fest geschrieben, und die Zinsgutschrift erfolgt zum Ende der einjährigen Laufzeit. Es wird keine automatische Wiederanlage durchgeführt. Die Maximaleinlage von 2.000.000 NOK, entsprechend dem Gegenwert von ca. 240.000 EUR, ist durch den Einlagen-Sicherungsfonds Norwegens zu 100 Prozent abgesichert. Norwegen verfügt über das höchst mögliche Rating "AAA" der drei größten Rating-Agenturen und gilt deshalb als besonders sicherer Anlagestandort. Der kostenfreie Zugang zum Festgeldkonto besteht über den Online-Marktplatz WeltSparen, der auf Festgeld-Anlagen im europäischen Ausland spezialisiert ist. Die Laufzeit für die Festgeldanlage beginnt, sobald alle erforderlichen Unterlagen bei der norwegischen Bank vorliegen und die Einzahlung auf dem Festgeldkonto erfolgt ist.

Sichere Anlage mit spekulativen Aspekten

Anleger, die ihr Geld nicht nur in Euro anlegen wollen, finden dank der norwegischen NOK Festgeld-Anlage mit attraktivem Zinssatz bei der BN Bank ASA eine interessante Möglichkeit zur Diversifikation ihres Anlage-Portfolios. Das norwegische, quellensteuerfreie Festgeldkonto mit staatlich norwegischer Einlagensicherung vereinigt sichere Anlageperspektiven mit spekulativen Aspekten. Die norwegische Währung NOK kann während des auf 12 Monate fest geschriebenen Anlagezeitraums zum Euro auf- oder abwerten. Damit eröffnen sich für den Anleger Chancen in Form von Währungsgewinnen, aber auch Risiken durch Währungsverluste.