Postbank

Postbank LogoDie Deutsche Postbank, die als Aktiengesellschaft firmiert, gehört zu den ältesten Privatbankinstituten Deutschlands. Ihre Vorgängerin war der Postcheckdienst. Im Deutschen Reich erkannte man zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts die Notwendigkeit des bargeldlosen Geldverkehrs im gesamten Reich. Da die damaligen Finanzinstitute solche Instrumente nicht anboten, führten staatliche Stellen 1909 den Postcheckdienst ein. Hier hatte jeder Bürger das Recht, bargeldlose Zahlungen zu tätigen. Einer der maßgeblichen Gründe, weshalb die Deutsche Post für diese Dienstleistung gewählt wurde, lag in ihrem Filialnetz. Da dieser ohnehin schon bestand, musste man nicht kostenaufwendig ein Neues aufbauen. Nachdem sie im Laufe der Zeit oft ihren Namen änderte, tritt sie in der Öffentlichkeit infolge der letzten Postreform als Postbank auf. Nach der Privatisierung der Deutschen Bundespost, die bisherige Eigentümerin der Bank, erklärte der damalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post, Klaus Zumwinkel, im Jahre 2004, dass auch die Postbank an die Börse gehen wird, um Anteile in Höhe von 50 Prozent abzüglich einer Aktie zu verkaufen. Somit ist sie eine Aktiengesellschaft, die ihren bisherigen Hauptsitz in Bonn weiterhin beibehält.

Zahlen und Fakten

Ihr Hauptgeschäftsfeld liegt ihrer Tradition folgend im Spargeschäft in Form von Sparkonten und gewöhnlichen Girokonten; mit 4,5 Millionen Privatgirokonten gehört sie zu den Branchengrößen in Deutschland. Mittlerweile erweiterte sie ihr Portfolio auch auf andere Bereiche. Beispielsweise bietet sie seit der Mehrheitsübernahme der BHW im Jahre 2006 auch Baufinanzierungen und Barsparpläne an. Auch die Einrichtung von Festgeld- und Tagesgeldkonten ist möglich, ebenso wie der Wertpapierhandel über die Postbank. Durch die Erweiterung ihres Geschäftsfeldes nahm auch die Zahl der Angestellten im Laufe der Zeit immer weiter zu. 2008 arbeiteten für die Bank und ihrer Tochter, die BHW, insgesamt mehr als 22.000 Angestellte sowie weitere 4.000 freie Handelsvertreter.

Testen Sie die Angebote der Postbank im Tagesgeld, Festgeld und Girokonto Vergleich.

Giro Plus Postbank. Sicherste Online-Bank laut Chip Test.

Postbank Giro plus

  •  Kostenlose* Kontoführung bei Geldeingang (beachten Sie Hinweise)
  •  VISA Card im 1. Jahr entgeltfrei
  •  Postbank eShopping-Vorteile im Online-Banking
  •  Online-Banking, Telefon-Banking und kostenlose Finanz-App inklusive

⇒ Jetzt das Postbank Giro plus eröffnen!

Postbank Giro start direkt

  •  Kostenlose* Kontoführung bei Geldeingang (beachten Sie Hinweise)
  •  VISA Card im 1. Jahr entgeltfrei
  •  Postbank eShopping-Vorteile im Online-Banking
  •  Bargeld ohne Gebühren

⇒ Jetzt das Postbank Giro start direkt Konto eröffnen!

Postbank Giro extra plus

  •  Kostenlose* Kontoführung bei Geldeingang

  •  Postbank Card GOLD
  •  Wertpapierdepot inklusive
  •  Postbank eShopping-Vorteile im Online-Banking
  •  Individuelle Betreuung

⇒ Hier das Postbank Giro extra plus beantragen!

 

Aktuelle Zinssätze für Dispositionskredit und geduldete Kontoüberziehung erfahren Sie im kostenlosen Girokonto-Vergleich

*Kostenlose Kontoführung für wen?

  •  Giro plus für alle Privatkunden mit einem monatl. bargeldlosem Geldeingang ab 1.000 Euro
  •  Giro plus für Studenten und Auszubildende ab 22 Jahren bei entsprechendem Nachweis
  •  Giro start direkt für alle jungen Menschen bis zur Vollendung des 22. Lebensjahres bei belegloser Kontoführung
  •  Giro extra plus für alle Privatkunden mit einem monatlichen bargeldlosem Geldeingang ab 4.000 Euro

Postbank Test-Ergebnisse

Postbank
Beste Online Bank 2011-2012

CHIP