Geldanlage

Möchten Sie sich besondere Wünsche erfüllen oder privat für das Alter vorsorgen? Dann sollten Sie so früh wie möglich mit dem Sparen anfangen. Auch kleine Beträge summieren sich im Laufe der Zeit und könenn zu einem stattlichen Vermögen heranwachsen. Dabei ist es natürlich wichtig, dass Sie sich um eine gute Kapitalanlage kümmern. Geld, das nur zuhause oder auf dem Sparbuch herumliegt, wird sich nicht oder nur sehr schlecht vermehren. Lassen Sie Ihr Kapital für sich arbeiten und nutzen Sie alle Vorteile, die Ihnen von professionellen Kapitalanlagen geboten werden. Natürlich müssen Sie sich nicht für eine bestimmte Kapitalanlage entscheiden, sondern können sich verschiedene Standbeine aufbauen. 

Tagesgeld 

Das Tagesgeldkonto ist eine der wichtigsten Kapitalanlagen und bietet Ihnen viel Flexibilität. Obwohl Sie bei Tagesgeldkonten nicht mit hohen Zinserträgen rechnen können, sollten Sie keinesfalls darauf verzichten. Immerhin ist das Tagesgeld jederzeit verfügbar und vor allem in Notsituationen (z.B. kaputte Waschmaschine, Autoreparaturen etc.) sehr vorteilhaft. Eine Faustregel besagt, dass man mindestens drei Nettogehälter auf dem Tagesgeldkonto "deponieren" sollte.

Festgeld

Festgeldkonten bieten Ihnen höhere Zinsen als Tagesgeldkonten und gelten als eine sehr sichere Form der Kapitalanlage. Allerdings sollten Sie nicht Ihr gesamtes Vermögen fest anlegen, da Sie im Notfall nicht auf das Geld zurückgreifen können. Die Höhe der Verzinsung hängt sowohl von der Bank als auch von der Dauer der Geldanlage ab. Je länger Sie Ihr Vermögen zur Verfügung stellen, desto höher sind die jährlichen Zinsen.

Aktien 

Aktien gelten als unsicher, riskant und unberechenbar. Dennoch gibt es keine Kapitalanlage, die auf lange Sicht betrachtet eine so hohe Rendite wie Aktien verspricht. Natürlich ist es wichtig, dass Sie nicht Ihr gesamtes Vermögen in Aktien investieren. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, auch bei Aktien Ihr Anlagerisiko zu minimieren, in dem Sie viele verschiedene Aktien kaufen. Wenn Sie Ihre Kapitalanlage breit streuen, ist das Risiko eines Totalverlusts sehr gering.

Fonds

In den meisten Fällen sind Fonds ebenso risikoreich wie Aktien. Jedoch hat diese Kapitalanlage den Vorteil, dass Sie das Geldmanagement nicht selbst in die Hand nehmen müssen. Ob Aktienfonds, Rentenfonds, Immobilienfonds, Hedgefonds oder Indexfonds - diese Art von Kapitalanlage ist sehr vielseitig und streut das Vermögen, sodass auch hierbei eine Risikominimierung gegeben ist. 

Immobilien

Auch Immobilien sind eine beliebte Art der Kapitalanlage, die als besonders sicher und inflationsgeschützt gilt. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die Immobilie selbst zu nutzen und dadurch die monatliche Miete zu sparen. Abgesehen davon können Sie Ihre Immobilie/n auch vermieten und somit für ein nettes Zusatzeinkommen sorgen. Aus diesem Grund ist die Investition in Immobilien eine wichtige Grundlage für die private Altersvorsorge. 

Edelmetalle

Die Preise für Gold, Silber und Platin sind in den letzten Jahren rasant gestiegen. Wer in diese Kapitalanlage investiert hat, kann sich nur über mehr als 40 Prozent Gewinn freuen. Besonders vorteilhaft ist, dass Edelmetalle trotz Wertschwankungen sehr beständig sind und niemals vollständig an Wert verlieren. Vor allem in Krisenzeiten lohnt es sich, Edelmetalle als Kapitalanlage zu nutzen.