Finanzen in der Krise. Wer profitiert, wer leidet?

In der Presse ist immer wieder die Rede vom Corona-Schutzschild. Das Bundesministerium der Finanzen bezeichnet das Hilfspaket sogar als größtes in der Geschichte der Bundesrepublik. Unterstützt werden sollen Vereine, Selbstständige und Unternehmen. Anfang November – also pünktlich zum zweiten Teil-Lockdown in Deutschland – wurde die besondere Form der Wirtschaftshilfe beschlossen. Wer hiervon profitieren könnte, wer über die Maßen leidet und, ob es vielleicht sogar (wirtschaftliche) Profiteure der Krise gibt, verrät dieser Beitrag.


Abbildung 1: Das Krisenchart zeigt: Nicht alle leiden finanziell unter der Krise. Ein Blick auf Wirtschaftshilfen und Voraussetzungen macht aber auch deutlich: Nicht alle, die finanziell straucheln, können finanzielle Hilfen bekommen.

10 Milliarden Euro Wirtschaftshilfe stehen bereit – doch für wen?

Weiterlesen

Bitcoin investieren. Darauf müssen Sie achten!

Wer heute clever und zukunftsträchtig investieren möchte, muss nicht etwa alles ausprobieren, was am Markt verfügbar ist. Stattdessen gilt es, mit Blick auf traditionelle und moderne Investitionsmethoden sich stets über die Entwicklungen sowie Vor- und Nachteile zu informieren – um abwägen zu können, welche Investmentform geeignet ist. Das jüngste Beispiel für einen wahren Investment-Hype waren Bitcoins. Allerdings scheiterten viele, die sich blind auf diese Kryptowährung eingelassen haben. Sinnvoller wäre es stattdessen gewesen, sich umfangreich zu informieren, einen geeigneten Broker oder ein Bitcoin Bank auszuwählen sowie die folgenden Tipps zu berücksichtigen.


Abbildung 1: Der Hype um Bitcoins war groß. Mittlerweile gibt es nicht nur Investoren, die große Gewinne mit Bitcoins gemacht haben, sondern auch Investoren, die scheiterten. Die folgenden Tipps sollen das künftig verhindern. Weiterlesen

Kreditrechner


Pixabay.com © geralt CCO Public Domain

Kreditrechner – es gibt sie wie Sand am Meer im Internet, aber nur die wenigsten sind zielführend und kostensenkend.

Mittels Kreditrechner werden Konditionen von Krediten bei verschiedenen Instituten errechnet und verglichen. Mehrere Kreditrechner im Internet stehen Verbrauchern zur Verfügung, aber nur ein geringer Auszug an Anbietern ist qualitativ hochwertig. Für Verbraucher bestimmt die Qualität des Kreditrechners jedoch die Einsparmöglichkeiten bei Finanzierungen. Folglich empfehlen sich nur jene Anbieter, die eine hohe Menge an Kooperationspartnern verzeichnen und seriös sind. Weiterlesen

Wenn Unternehmen Geld brauchen

Ob Neugründung, Investition oder Modernisierung, auch Unternehmen brauchen regelmäßig frisches Kapital. Sind die Mittel nicht vorhanden, kann ein Firmenkredit die Lösung sein, der an Selbstständige und Unternehmer ausgezahlt werden kann. Bei der Kreditvergabe kann es für Selbstständige zu besonderen Problemen kommen, die hauptsächlich etwas mit dem Thema Sicherheit zu tun haben. Wir geben Tipps für den passenden Firmenkredit und zeigen Alternativen für die Finanzierung auf.

Was ist der Unterschied zwischen einem Firmenkredit und einem Darlehen?

Was sind die Unterschiede zwischen einem Firmenkredit, einem gewerblichen Darlehen, dem Investitionskredit oder dem Dispositionskredit auf dem gewerblichen Girokonto? Sie alle dienen der Liquiditätsbeschaffung, sind zeitlich begrenzt und werden gegen die Zahlung einer Gebühr eingeräumt. Das Geschäft kommt dabei zwischen dem Gläubiger und dem Leistungsgeber zustande.


Abb.1 Weiterlesen

So findet man die perfekte Bank für einen Kredit

Laufende Kredite zu haben ist heute in den meisten Haushalten ganz normal. Die wirtschaftliche Lage ist selten so gut, dass man größere Anschaffungen wie eine Wohnungseinrichtung oder das Auto aus dem normalen Budget bezahlen kann. Auch Freizeitvergnügen wie die jährliche Reise werden häufig über einen Kredit finanziert. Das ist an sich auch kein Problem, denn durch den extrem niedrigen Leitzins gibt es Kredite heute zu historisch niedrigen Zinssätzen.


Abb.1 Finanzierung Weiterlesen

Monatliche Dividenden Aktien

Geldanlage in Immobilien hat einen unangefochtenen, besonders positiven Grund – die monatlichen Mietzahlungen ergeben einen zuverlässigen Cashflow. Normalerweise können da die Aktien, die Dividenden auszahlen leider nicht mithalten. In unterschiedlichen Ländern gibt es jeweils andere Zahlungsfrequenzen.

  • USA: 4 Mal im Jahr
  • Deutschland: 1 Mal im Jahr
  • England: 2 Mal im Jahr
  • Frankreich: 1 Mal im Jahr
  • Im restlichen Europa ist gibt es Dividenden nur ein Mal im Jahr.

Weiterlesen

Welche deutschen Banken eignen sich für Auswanderer?


Pixabay.com © JESHOOTS-com CCO Public Domain
Vor einer Auswanderung sollten die Finanzen klar geregelt sein.

Menschen, die aus Deutschland auswandern, gibt es schon lange. Es werden jedoch jährlich mehr, wie die amtliche Statistik aufzeigt:

  • 1991 – rund 99.000
  • 2014 – knapp 150.000
  • 2016 – etwa 281.000

Weiterlesen

Google Pay startet bei comdirect – endlich bezahlen mit dem Smartphone

Ab 26. März 2018 können comdirect Kunden einfach und modern per Smartphone bezahlen – mit Google Pay und der comdirect Visa-Karte. Damit soll der Alltag noch komfortabler werden. Statt die Kreditkarte mühsam aus dem Portemonnaie zu suchen, können Android-Nutzer sekundenschnell mit dem Smartphone bezahlen.

Google-Pay-Visa-Kreditkarte

Abb.1 Google-Pay-Visa-Kreditkarte

Damit kommt Google dem Konkurrenten Apple zuvor. Ein Großteil der Kassen in Deutschland wurde bereits mit der dafür erforderlichen Technik ausgestattet. Mehr als 80 Prozent der Deutschen nutzten im Herbst 2017 ein Smartphone und kanpp drei Viertel der Smartphones sind mit dem Google-Betriebssystem Android betrieben. Weiterlesen

Banking für Geschäftsleute – worauf ist zu achten?

Geschäftsleute benötigen natürlich ein Konto. Und das sollte getrennt vom privaten Konto sein, denn sonst fällt nicht nur die Übersicht schwer, es ist je nach Betrieb auch vorgeschrieben. Aber was unterscheidet ein Geschäftskonto eigentlich vom gewöhnlichen Girokonto und worauf kommt es bei der Auswahl an? Dieser Artikel schaut sich das Thema genauer an.
Weiterlesen

Angabe doppelter Staatsangehörigkeit – Neue Finanzmarktverordnung MiFIR

Ab dem 03. Januar 2018 ist die neue Finanzmarktverordnung (MiFIR Markets in Financial Regulation) wirksam. Sie regelt unter anderem das aufsichtsrechtliche Meldewesen und die Transparenz im Wertpapierhandel. Die neue Richtlinie verpflichtet Privatpersonen, sich zukünftig zum Handel mit Wertpapieren mit einer Identifikationsnummer auszuweisen. Die Herkunft dieser Kennziffer hängt von der Staatsangehörigkeit der betroffenen Person ab. Weiterlesen