Consorsbank


Anzeige

Consorsbank LogoConsorsbank geht alse eine der führenden europäischen Direktbanken für die private Geldanlage und Online-Trading aus der ehemaligen Consors Bank hervor.

Das Besondere an der Direktbank ist, dass dem Kunden jederzeit persönliche Finanzberater zur Verfügung stehen.

Mit der Vereinfachung des Bankennamens geht auch die verstärkte Ausrichtung der Consorsbank auf die Mobile-Generation der Kunden. Neue App mit spannendem Personal Finance Tool ermöglicht einen schnellen Überblick nicht nur über eigene Finanzen, sondern auch über die Kategorien der Ein- und Ausgaben. In nächsten Phasen kommt die Budgetierung und Cashflow-Management hinzu. Die App dient nicht nur den Kunden der Bank - sie kann auch frei verwendet werden um die Entwicklungen an den Finanzmärkten zu verfolgen.

An den Kernprodukten der Bank ändert sich im Grunde genommen nicht viel - und das ist auch gut so. Denn das Girokonto, Tagesgeld für Neukunden und das Depot der Consorsbank gehören seit geraumer Zeit zu den besten Bankprodukten auf dem deutschen Markt.

Die Aussage der Bank zu ihrem Profil: 

"Als digitale Direktbank wollen wir unsere Kunden befähigen, ihr tägliches finanzielles Leben besser zu erfassen.  Wir möchten ihnen die Möglichkeit geben, ein klares Verständnis dafür zu entwickeln, wo sie sparen und in was sie investieren können." Aus dem "Unternehmensprofil" von Consorsbank, 23.01.2019

Daten Consorsbank
49,30 Mrd.Verwaltetes Kundenvermögen in Euro
14,73 Mio.Anzahl der Trades im Jahr
1,46 Mio.Anzahl der Kunden in Deutschland
ca 10.000Anzahl der Fonds zum Handeln
22Internationale Börsen (Handel)
9Nationale Börsen (Handel)

Stand 31.12.2017, Quelle: Consorsbank

Consorsbank ist die deutsche Direktbank der französischen BNP Paribas S. A. Dieser Unternehmensbereich beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter und betreut über 840.000 Kunden. Bekannt wurde das Unternehmen als Cortal Consors. Mit Datum 8. Dezember 2014 wurde die Umfirmierung auf den neuen Namen Consorsbank rechtsverbindlich. Das für Kunden via Telefon und Internet verfügbare Online-Angebot beinhaltet Bankdienstleistungen, die sich vom Girokonto über Tagesgeldeinlagen bis hin zu wesentlichen Varianten des Wertpapierhandels erstrecken. Ergänzt wird diese Offerte um eine Baufinanzierungs-Plattform sowie Versicherungen. Die Consorsbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverband Deutscher Banken e. V. Die Sicherungsgrenze pro Kunde liegt bei 81 Millionen Euro.

"Vollbank-Produktportfolio" mit Alleinstellungsmerkmalen

Die mit neuem Design und Logo auftretende Consorsbank präsentiert sich als Online-Vollbank. Zum Produktportfolio zählen bereits vor der Neufirmierung bewährte Bankprodukte wie das kostenfreie Girokonto sowie Depot und Tagesgeld mit langer Zinsgarantie.

Dem anhaltenden Trend hin zum mobilen Kunden Rechnung tragend wartet die Online-Bank mit neuen "Apps" für Smartphone und Tablet-PC auf. Diese geben Kunden Zugriff auf ihre Konten und Depots. Banküberweisungen, aber auch Beobachtung und Handel von Wertpapieren sind Tätigkeiten, die auf diesem Wege komfortabel und mobil getätigt werden. Ein smarter Online-Helfer verbirgt sich hinter dem Begriff "Finanzplaner". Damit lassen sich Einnahmen, Ausgaben und Kontenbewegungen stets im Blick behalten.

Mit erweitertem Angebot präsentiert sich der traditionelle Unternehmens-Kernbereich des Trading. Zum kostenlosen Wertpapierdepot gesellt sich die "Freetrade" Aktion hinzu, ein monatlich wechselndes, gebührenfreies Aktionsangebot. Ebenfalls neu sind die Aktionen "Freebuy", "Flatbuy" und "Flatfee".

Dank Kooperationspartner besteht für Kunden neuerdings die Möglichkeit, sich mittels Crowdfunding bereits mit kleinen Einlagen finanziell an Jungunternehmen und Start-up´s zu beteiligen.

Über 20 Jahre Erfahrung & Innovation

JahrEreignis
1994Gründung von "Consors" als Tochter der Schmidtbank in Nürnberg.
1999Umwandlung in eine Consors Aktiengesellschaft.
2000Als erste Bank in Deutschland wird Handel über WAP-fähige Mobiltelefone angeboten.
2002Durch Zusammenschluß von "Consors" und "Cortal" unter dem Dach von BNP Paribas zu "Cortal Consors" wird das Unternehmen zur führenden Direktbank in Europa.
2008Hohe Sicherheitsstandards: als eine der ersten Banken wird die mobile TAN und ein TAN-Generator eingeführt.
2010Erste iPhone-App zum Handeln an europäischen Börsen.
2012Neue iPad-App mit mobilem Banking, Marktüberblick, Nachrichten, etc. Neuorientierung zum "Retail Banking" innerhalb der BNP Gruppe.
2013Start von "Hello bank!". Die Bank wird endgültig zu einer Online-Vollbank.
2014Änderung der Marke "Cortal Consors" in "Consorsbank" in Deutschland.
2015wikifolio wird als Social Trading ermöglicht.
2016Neue Auszeichnung "BEST PLACE TO LEARN".
2017Alexa Skill und Peer-to-Peer-Zahlungen werden angeboten.

 

Schutzbrief mit Neu-Zuschnitt: Digital Life Protect

Das Versicherungsangebot rangiert unter der Bezeichnung "Digital Life Protect". Inhaltlich gliedert sich diese Offerte in die Bereiche Rechtschutz, Identitätsschutz und Einkaufsschutz. Versicherungskunden erhalten exklusiven Zugang zur juristischen Hotline. Ausgebildete Juristen beantworten die eingehenden Kundenfragen.

CONSORSBANK EINLAGENSICHERUNG
Gesetzliche Absicherung100.000 Euro pro Kunde
Deutscher Einlagensicherungsfonds81.853.000 Euro pro Kunde

Attraktiv durch innovative Produkte

Produkte mit Alleinstellungsmerkmalen, wie das kostenlose Girokonto und das dank langer Zinsgarantie populäre Tagesgeldkonto blieben im Zuge der Neufirmierung bestehen. Neue Finanz- und Versicherungsprodukte steigern die Attraktivität der Online-Bank. Innovative Apps für Smatphone und Tablet PC helfen den mobiler werdenden Kunden bei Information, Kommunikation und Abwicklung ihrer Online-Bankgeschäfte.

⇒ Günstige Trades für 1 Jahr bei der Consorsbank!


Consorsbank Test-Ergebnisse

Consorsbank
Bestes Girokonto Online

Focus Money und n-tv
18/2014

Kategorie Girokonto

Consorsbank
Fairste Direktbank

Focus Money
17/2014

Kategorie Tagesgeld

Consorsbank
Direktbanken Brokerage

€uro
Ausgabe 32/2012

Kategorie Depot

Consorsbank
Bester Online-Broker

Focus Money
17/2012

Kategorie Depot