Behavioral Finance

Die wirtschaftswissenschaftliche Disziplin Behavioral Finance beschäftigt sich mit dem Verhalten der Marktteilnehmer auf den Finanzmärkten. Insbesondere werden solche Entscheidungen beleuchtet, die nicht dem allgemeinen ökonomischen Prinzip der rationalen Nutzenmaximierung entsprechen. Ziel ist die Erklärung von in diesem Sinne irrationalem Verhalten. Forschungsfelder sind beispielsweise Panikreaktionen an der Börse, Verlustaversion und andere typische Fehlentscheidungen von Anlegern.

Banken Lexikon: