Goldmünzen – Lexikon Begriff

Goldmünzen gehören vermögensteuerlich zum sonstigen Vermögen, bei Bilanzierung zum Betriebsvermögen. Beim Verkauf von Goldmünzen mit Gewinn kann ein Spekulationsgewinn gem. § 23 EStG entstehen (Stand 1997).

Der Handel mit Gold- und Silbermünzen unterliegt auch dann der Umsatzsteuer, wenn es sich um Zahlungsmittel handelt, die jedoch wegen ihres Metallwertes oder ihres Sammlerwertes umgesetzt werden (§ 4 Nr. 8b UStG).