Filialbank

Banken, die nicht ausschließlich nur online agieren, sondern auch unmittelbar vor Ort für ihre Kunden verfügbar sind, werden als Filialbanken bezeichnet. Sie als Kunde haben somit die Möglichkeit, direkt in der Filiale Ihr Konto zu führen, einen Kredit zu beantragen oder sich ausführlich beraten zu lassen.

Der Begriff „Filialbank“: die Bank als kompetenter Partner vor Ort

Filialbanken, Skyline Frankfurt am Main.Filialbanken haben sehr viele Vor-, aber auch einige Nachteile. Der wichtigste Vorteil ist sicherlich in der persönlichen Kundenbetreuung zu sehen. Haben Sie Wünsche, Fragen oder Probleme, können Sie sich jederzeit, meist aber nach einer Terminabsprache, an Ihren Berater wenden, um mit ihm in einem persönlichen Gespräch alle Punkte zu klären. Bareinzahlungen lassen sich zudem ganz bequem vor Ort erledigen, das Gleiche gilt für Überweisungen und Scheckeinreichungen. Nachteil: Als Kunde einer Filialbank müssen Sie häufig mit höheren Kosten für verschiedene Bankgeschäfte rechnen.

Darüber hinaus sind Sie in vielen Fällen an die Öffnungszeiten der Bank gebunden, auch wenn für Überweisungen, Geldabhebungen und Kontoauszüge fast immer entsprechende Automaten zur Verfügung stehen, die rund um die Uhr genutzt werden können. Immer mehr Filialbanken bieten darum als zusätzliche Leistung Onlinebanking an, um Ihren Kunden auch außerhalb der Öffnungszeiten ein Höchstmaß an Flexibilität zu garantieren.

  • Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber eine Filialbank oder eine Direktbank in Anspruch nehmen möchte, sollte sich am besten einige Fragen stellen.
  • Was wünschen Sie sich von Ihrer Bank, legen Sie Wert auf eine persönliche Beratung durch einen Ihnen bekannten Ansprechpartner vor Ort?
  • Ist Ihnen Onlinebanking nicht so wichtig?
  • Tätigen Sie häufiger Bareinzahlungen, was bei einer Direktbank nicht möglich ist?

Filialbanken sind zudem in der Lage, Kundenwünsche gezielter und direkter abzudecken. Viele Kunden von Filialbanken haben schon seit vielen Jahren den gleichen Berater, was natürlich das Vertrauensverhältnis fördert und für persönliche Nähe sorgt. Hierzulande lassen sich Filialbanken in drei verschiedene Bereiche gliedern: private Geschäftsbanken, öffentlich-rechtliche Banken und Genossenschaftsbanken.

Fazit: Die klassische Form einer Bank
Der Begriff „Filialbank“ beschreibt die traditionelle und klassische Art, Geldgeschäfte auszuführen. Zu den wesentlichsten Vorteilen zählen

  • Die Kundennähe inklusive persönliche Beratung
  • Die Möglichkeit, Bareinzahlungen zu leisten
  • Die vertrauensvolle Atmosphäre, da viele Kunden über Jahre hinweg den gleichen Ansprechpartner behalten

 

Quellenangabe Foto: Lupo / pixelio.de