Girozentrale – Begriff

Zentralinstitut der Sparkassen. Ursprünglich wurde über die Girozentrale der Zahlungs- und Abrechnungsverkehr der Sparkassen abgewickelt. Heute betreiben die Girozentralen als Landesbank und Girozentralen das Universalbankegeschäft. Sie sind zudem Hausbank der Bundesländer, in dem sie ihren Sitz haben und bedeutender Emittent von Inhaberschuldverschreibungen und anderen festverzinslichen Wertpapieren. Kapitaleigner der in öffentlich-rechtlicher Form betriebenen Institute sind in den meisten Fällen die Sparkassen oder Sparkassenverbände der betreffenden Bundesländer und das Bundesland selbst.