Dispositionskredit – Lexikon Begriff

Dieser Überziehungskredit gestattet es dem Bankkunden, sein Kontokorrentkonto bis zur Höhe des von der Bank genehmigten Limits zu überziehen. Bei Lohn- und Gehaltskonten macht der Überziehungsrahmen bis zu drei Monatsgehältern, bei gesicherten Einkommensverhältnissen, aus (sogenannter Dispo-Kredit).

Die Dispositionskredite aller Banken sind immer mit viel höheren Zinsen belastet als z.B. Konsumkredite. Daher empfiehlt es sich bei dauerhaftem Minus auf dem Girokonto einen Ratenkredit aufzunehmen, um bei den Zinsen deutlich zu sparen. Vergleichen Sie jetzt die aktuellen Ratenkredite!